aloe vera kaktus nw 564

Die Aloe Vera ist eine Heilpflanze, die den Körper nicht nur von innen stärkt, sondern auch bei Hautkrankheiten, zur Wundbehandlung, Gelenkschmerzen oder bei Sonnenbrand eingesetzt wird.

 

Die Pflanze ist also ein richtiges Wundermittel und überzeugt mittlerweile auch im Bereich natürlicher Bio Kosmetik. Die Wirkungen der Pflanze sind teilweise wissenschaftlich bewiesen und weitaus mehr als ein Mittelchen in der Hausapotheke.

Zwischen den unzähligen Arten der Aloe Vera, eignet sich die ‚Echte Aloe‘ am Besten als Heilpflanze. Wüsste man es nicht besser, könnte man denken die Aloe stammt aus der Familie der Kakteen. Dabei ist sie, genau wie Zwiebeln, den Lilien zuzuordnen.

Das Zuhause der Aloe Vera Pflanze liegt in Indien oder in Mexiko. Daher sind sie Trockenheit und Hitze auch gewohnt und können monatelang ohne Regen auskommen. Sie speichern Feuchtigkeit und Wasser in Ihren Blättern und können in Dürreperioden davon zehren.

 

Die Pflanze hilft jedoch nicht nur Menschen, sondern heilt sich auch selbst. Schnitte und andere Wunden versiegeln sich wie von allein.

 

Auch bei äußerst schweren Brandverletzungen zeigt die Wunderpflanze ihre Wirkung. Studien deuten an, dass reines Aloe Vera Puder besser hilft, als Silbersulfadiazin.

 

Aloe Vera in der Kosmetik

Es ist also unumstritten, dass das Allroundtalent ein unverzichtbares Mittel in der natürlichen Heilkunde geworden ist. Doch wie sieht es mit der kosmetischen Wirkung aus?

Angeblich soll schon die Göttin der Schönheit, Kleopatra, von den Wirkungen des Gels profitiert haben und täglich Ihre Haut mit der Creme gepflegt haben. Die Haut wurde weicher und die Augen glänzten.

Auch Christopher Kolumbus nannte die Aloe Vera Creme ‚Den Arzt im Topf‘.

Die Wirksamkeit ist auf die dichte Konzentration der Inhaltsstoffe zurückzuführen. Keine andere Pflanze zeigt vergleichbare Eigenschaften.

Die gelartige Substanz wird hauptsächlich zur äußeren Anwendung verwendet und spendet eine Menge Feuchtigkeit. Aloe Vera ist oft in Pflegeprodukten wie Hautcremes, Masken, Duschgels Lotionen oder Shampoos enthalten.

 

Aloe Vera daheim züchten

Wer eine Aloe Vera Pflanze für Zuhause haben möchte, der muss bei der pflegeleichten Pflanze nicht besonders viel beachten. Sie hat keine hohen Ansprüche und braucht lediglich 8-10 Sonnenstunden am Tag.

Was Sie nicht gerne mag, ist Frost. Im Winter sollte Sie also vom Balkon geholt werden und auf der Fensterbank einen geeigneten Platz finden.

Gießen sollte man die Aloe Vera nur selten, wenn die Erde trocken ist, da Sie sich ansonsten selber mit Feuchtigkeit versorgen kann. Ein dunkles Badezimmer ist also nicht der richtige Ort.

Sobald die Pflanze groß genug ist und ein bestimmtes Alter erreicht hat, kann Sie auch geerntet werden und man kann eigenes Aloe Vera Gel verwenden.