Aminosäuren

Eiweiß für gutes Wachstum
Aminosäuren sind die kleinsten Bausteine der Eiweisse (Proteine). Im menschlichen Organismus sind 22 Aminosäuren bekannt, von denen acht lebenswichtig = essentiell sind (Isoleucin, Leucin, Lysin, Methionin, Phenylalanin, Threonin, Tryptophan und Valin) Unser Körper kann jedoch von den 22 Aminosäuren nur 14 selbst produzieren - die restlichen 8, essentiellen Aminosäuren müssen ständig über die Nahrung zugeführt werden. Eine gesunde Ernährung muß sie vollständig enthalten. Aminosäuren sind u.A. für Wachstum und Fortpflanzung unentbehrlich. Die Versorgung mit Aminosäuren durch den Verzehr von Proteinen hat jedoch den Nachteil, daß diese normalerweise schwer verdaulich sind; ihre Verdauung (Hydrolyse) kann im Extremfall viele Stunden dauern. Nimmt man gleich die Aminosäuren zu sich, können diese direkt ins Blut aufgenommen werden. und die Aufnahmezeit der Aminosäuren wird dadurch drastisch verkürzt auf optimale 30-60 Minuten! Gerade für den Sportler ergeben sich aus der schnellen Verfügbarkeit Vorteile.

Wirkstoffe - Glutamin
Power für Gehirn und Ausdauer
Glutamin ist eine Aminosäure, die besonders in rohem Fleisch, also auch in unseren Muskeln, vorhanden ist. Trotzdem benötigt der Körper unter Belastung und bei Erschöpfung mehr Glutamin, als er selbst zur Verfügung stellen kann. Glutamin erhöht den Immunoglobulinspiegel im Blut, die Anzahl der für die Immunabwehr so wichtigen Lymphozyten. Glutamin dient als Baustein und Energielieferant für die Zellen. In Streßsituationen, z.B. Mangelernährung, nach großen Operationen, ist der Glutaminbedarf erhöht. Glutamin ist Brennstoff für das Gehirn und es ist eindeutig nachgewiesen, daß es die Lernleistung und sogar den Intelligenzquotienten von Kindern postiv beeinflussen kann. Es trägt auch - und nicht nur bei Kindern - zur Konzentrationsfähigkeit, Ausdauer und Verbesserung des Gedächtnisses bei und sorgt für einen erholsamen Schlaf.